Yvonne Bonse

Über Mich

Mein Name ist Yvonne Bonse, Baujahr 1981. Meine erste eigene Katze habe ich schon im Alter von 15 Jahren bekommen. Seitdem ist das Thema Katzen bei mir ganz großgeschrieben.

Als ich damals nach einer weiteren Katze gesucht habe, gab es bei mir einige Kriterien, die sie erfüllen sollte. Mir war zum einen sehr wichtig, dass sie wenig bis gar nicht haart. Weiter sollte sie verschmust und menschenbezogen sein. Zudem sollte sie sich gut in eine bestehende Katzengruppe einfügen können. So ging meine Suche los…

Mir war nicht bewusst, wo die Reise hingehen würde. Nach etlichen Rechercheabenden im Internet bin ich auf ein Bild einer lockigen koboldartigen Katze gestoßen und war von ihrem Aussehen fasziniert. Noch in dieser Nacht verschlang ich alle Berichte, die ich im Netz über diese einzigartige Katzenrasse finden konnte. Und es war um mich geschehen…  

Ich musste unbedingt einen Züchter finden, um weitere Eindrücke zu sammeln. Leider ist mir schon bei der Suche nach einem geeigneten Züchter aufgefallen, dass diese Rasse hier in Deutschland noch nicht so verbreitet ist. Ich musste rund 1.000 km fahren, um meine erste Devon Rex zu bekommen. Es war der Kater Ava!  

Ich weiß es noch, als wäre es gestern gewesen. Ich überraschte meinen Freund mit dem Kätzchen. Ich wusste genau, dass er nur auf langhaarige Katzen steht, die schön kräftig und groß sind. Deshalb habe ich über seinen Kopf hinweg entschieden… Die Rexe sind nun mal als Kitten nicht alle voll behaart oder sehen teilweise etwas nackt am Bauch und/oder Hals aus. Es kann bis zu drei Jahre dauern, bis das Fellkleid voll entwickelt ist.  

Als mein Freund den kleinen Ava auf dem Kratzbaum das erste Mal sah, war er geschockt und fand ihn überhaupt nicht schön. Aber schon nach einer Stunde auf dem Sofa waren die zwei unzertrennlich. Mein Freund hat alles zurückgenommen, was er vorher Schlechtes über ihn gesagt hatte. Demnach wohl Liebe auf den zweiten Blick… Es war genau die richtige Entscheidung, den kleinen Ava zu uns zu holen.

Warum erwähne ich dies hier? Ich will damit deutlich machen, was für ein wundervolles Wesen diese Rasse auszeichnet!

Ava hat die ganze Familie in seinen Bann gezogen und die Leute, die uns besuchen kommen, sind hin und weg. Mir ist zudem aufgefallen, dass eigentlich kaum einer diese Rasse kennt. Da wurde mir bewusst, dass sich das ändern muss. Nach weiterer längerer Recherche habe ich meine Zuchtkatze (Feta Jones vom Pharao) in der Schweiz ausfindig gemacht und gekauft. Diese Schweizer Zucht gehört dem Verein FFH an, der unter dem internationalen Dachverband FIFe steht.

Somit konnte ich hier in Deutschland dem 1.DEKZV beitreten, was mir sehr wichtig war. Der 1.DEKZV ist der größte Rassekatzen Zuchtverein Deutschlands mit den strengsten Auflagen und Zuchtvoraussetzungen. Dadurch wird die Qualität der Rassekatze gewährleistet und der Käufer kann sich sicher sein, dass es sich um eine seriöse Zucht handelt. Schaut bei Interesse doch mal auf die neue Homepage des 1.DEKZV. Dort bin ich übrigens auch offiziell als Züchter im Züchterverzeichnis zu finden. 

Mein Zuchtziel ist, gesunde, sehr typvolle, lockig behaarte Devon Rex Katzen mit außergewöhnlich liebevollem Charakter zu züchten. Hierfür stecke ich mein ganzes Herz, Wissen und viel Leidenschaft in die Zucht.

Die Katzen sind bei mir vollwertige Familienmitglieder. Sie leben mit mir, meinen zwei Kinder und einem großen Hund zusammen in einem Haus, wo sie auch bewachten Freigang genießen dürfen.  

Die Kitten werden ebenfalls in der Familie großgezogen und sind nicht in einem separaten Raum abgeschirmt. Das ist wichtig für das soziale Verhalten, da sie auf diese Weise von Anfang an alle alltäglichen Lebenssituationen kennenlernen und mitbekommen. Weiter lege ich sehr großen Wert auf qualitativ hochwertiges Futter mit hohem Fleischanteil. Nur so kann sich die Katze optimal entwickeln und bleibt gesund.

Wenn Sie echtes Interesse an einer Devon Rex haben sollten, rufen Sie mich doch unverbindlich an oder schreiben Sie mir ein E-Mail. 

#einmalRexImmerRex